Immobilienrecht

Die Immobilie ist nicht nur als Vermögensgegenstand von erheblicher Bedeutung, sondern ist auch bei einer Nutzung als Wohnung der Lebensmittelpunkt und als Gewerbeobjekt Ausgangspunkt für die wirtschaftliche Betätigung. Die in der Regel angestrebte langfristige Nutzung bedarf einer soliden vorausschauenden Vertragsgestaltung sowohl bei der Veräußerung oder dem Erwerb von Immobilien im Rahmen eines Grundstückskaufvertrages einschließlich der häufig erforderlichen Finanzierung über einen Darlehensvertrag als auch die Nutzungsüberlassung über einen Mietvertrag oder einen Pachtvertrag.

Im Hinblick auf die regelmäßig betroffenen erheblichen Vermögenswerte besteht bei den Vertragsbeteiligten ein Sicherungsbedürfnis, welches durch das von uns begleitete Aushandeln der Verträge einschließlich der Formulierung der Vertragstexte erfüllt wird. Wir stehen aber auch beratend zur Seite, wenn aufgrund außergewöhnlicher Umstände eine Änderung bis hin zur vorzeitigen Beendigung eines auf langfristige Nutzung gerichteten Vertrages wirtschaftlich geboten ist. Streitigkeiten im Rahmen der Vertragsabwicklung begleiten wir mit dem Ziel einer außergerichtlichen Einigung. Lässt sich eine einvernehmliche Lösung außergerichtlich nicht herbeiführen, helfen wir Ihnen, Ihre Ansprüche durchzusetzen oder gegen sich gerichtete Forderungen im Gerichtsprozess abzuwehren.